Kooperation

BI-PraktikaBI-PraktikaBI-Praktika

Die in Kooperation mit dem RuCCBI stattfindenden BI-Praktika haben die Gestaltung eines analyseorientierten Informationssystems zum Gegenstand, das konzeptionell entwickelt und mit ausgewählten modernen BI-Systemen und -Werkzeugen realisiert wird. Zur Erstellung operativer und strategischer Analysen steht der Aufbau einer BI-Lösung neuester Generation im Vordergrund. Die Praktika werden von Studierenden der Wirtschaftswissenschaft sowie der Angewandten Informatik durchgeführt, die sich in der Masterphase befinden. Die Bearbeitung der Anforderungen erfolgt in Teamarbeit (3-5 Teilnehmer), wobei die Ergebnisse in mehreren Präsentationen vorgestellt und in einem abschließenden Bericht zusammengefasst werden. Die BI-Praktika gliedern sich in drei Phasen, denen im Anschluss eine Präsentation folgt:

Einarbeitung in die vom Kooperationspartner bereitgestellten Daten und Import der Daten in ein Datenbanksystem sowie Erstellung des relationalen Datenmodells
Modellierung sowie softwaretechnische Umsetzung einer multidimensionalen Datenstruktur
Einsatz eines oder mehrerer BI-Tools zur Gestaltung der Reports

Im Vorfeld des Projekts werden im Rahmen einer zweitägigen Blockveranstaltung die für den Fortgang des Projekts erforderlichen Kenntnisse zum Umgang mit dem Datenbanksystem und den für die Datenanalysen notwendigen Software-Tools vermittelt. Als Datenbanksystem standen in den vergangenen Praktika der Microsoft SQL Server 2000 mit den Analysis Services zur Verfügung. Zur Berichterstellung kam arcplan Enterprise 5.0 von der Firma arcplan zur Anwendung. Zur Abfrage und zur Transformation der Daten diente die Structured Query Language (SQL). In den vergangenen Semestern wurden Praktika mit folgenden Kooperationspartnern durchgeführt:

RWE Vertrieb AG, WS10/11: Entwicklung eines geografischen Informationssystems zur strategischen Unternehmensinformation und -planung für den Energiemarkt
RWE Vertrieb AG, WS09/10: Implementierung eines Analyse- und Reportingsystems zur Segmentierung und Zielgruppenselektion der Kundendaten auf dem Energiemarkt
Marienhospital Herne (Stiftung Katholisches Krankenhaus, Klinikum der Ruhr-Universität Bochum), SS 08: Gestaltung eines BI-Prototypen zur Unterstützung des Medizincontrolling)
GEA Happel Klimatechnik Produktions- und Servicegesellschaft mbH, SS 07: Engineering einer BI-Anwendung zum Monitoring von Vertriebsdaten, Success Story
Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung GmbH (InWIS) und ImmobilienScout24, WS 06/07: Implementierung einer BI-Lösung zur Analyse des deutschen Immobilienmarkts
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR (VRR), SS 06: Engineering eines BI-Prototypen für das Sicherheits- und Beschwerdemanagement
IMS Health GmbH & Co. OHG, SS 05: Gestaltung eines OLAP-Tools zur Auswertung des Over-the-Counter-Markts (OTC-Markt) in Deutschland
Brenntag GmbH, SS 04: Erstellung einer Front-End-Applikation für das Data Warehouse des Einkaufsbereichs und Bewertung der Leistungspotenziale verschiedener BI-Tools

Die Praktika wurden von den RuCCBI-Mitarbeitern Prof. Dr. Roland Gabriel, Dr. Thomas Lux, Dipl.-Ök. Tobias Hoppe, M.Sc. Christian Klimetzek und Dipl.-Ök Martin Reifberger betreut.

StudienprojekteStudienprojekteStudienprojekte

Die in Kooperation mit dem RuCCBI durchgeführten Studienprojekte haben die Gestaltung und Evaluierung Analyseorientierter Informationssysteme zum Ziel. Die im Durchschnitt vier Monate dauernden Projekte werden von Studierenden der Angewandten Informatik durchgeführt, die sich in der Bachelor- oder Masterphase ihres Studiums befinden. Die Bearbeitung der Projektanforderungen erfolgt in Teamarbeit (3-5 Teilnehmer), wobei die Ergebnisse in einer Abschlusspräsentation vorgestellt und in einem abschließenden Projektbericht zusammengefasst werden. Das Themenspektrum der Studienprojekte umfasst die folgenden Forschungsfelder:

Datenbanksysteme (DBS), Data Warehouse-Systeme (DWS) und Business Intelligence (BI)
Einsatz von XML (XBRL) in DBS, DWS und BI
Nutzung von Web Services in Verbindung mit DBS, DWS und BI in Serviceorientierten Architekturen (SOA)
Corporate Performance Management (CPM) in Serviceorientierten Architekturen

Die Studienprojekte, von denen einige in Kooperation mit Praxispartnern durchgeführt wurden, befassten sich mit folgenden Aufgabenstellungen:

Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung GmbH (InWIS) und ImmobilienScout24, WS10/11: Geografische Wertanalyse anhand gegebener Immobiliendaten
RWE Rhein-Ruhr AG, SS09: Anwendung des Data Mining zur Kundensegmentierung und Zielgruppenselektion auf dem Energiemarkt
Evonik Industries AG, WS 08/09: Konzept und Entwicklung eines BI-Tools zur Planung und Erfolgsmessung von Recruiting-Events
SS 08: Gestaltung eines Reporting-Systems zur Überwachung und zum teilautomatisierten Eventhandling auf Basis einer SOA
WS 07/08: Engineering einer Business Intelligence-Anwendung zur Analyse IT-sicherheitsrelevanter Daten
WS 07/08: Gestaltungsansatz eines multidimensionalen Datenbanksystems auf Basis von Bitmaps
WS 07/08: Design, Implementation and Deployment of an Open Source Web-based Balanced Scorecard System with an Integrated Platform for the Data Integration
Triestram und Partner GmbH (T&P), WS 07/08: Evaluierung und Implementierung einer Volltextsuche zur Integration in ein Dokumentenverwaltungssystem unter Berücksichtigung der Anwendbarkeit assoziativer Suchalgorithmen

Die bisherigen Studienprojekte wurden von den RuCCBI-Mitarbeitern Prof. Dr. Roland Gabriel, Dipl.-Ök. Tobias Hoppe, M.Sc. Christian Klimetzek und Dipl.-Ök Martin Reifberger betreut.

AbschlussarbeitenAbschlussarbeitenAbschlussarbeiten

Bei den in Kooperation mit dem RuCCBI durchgeführten Abschlussarbeiten handelt es sich sowohl um Bachelor- und Master-Thesis als auch um Diplomarbeiten, welche von Studierenden der Wirtschaftswissenschaft und auch der Angewandten Informatik im Rahmen ihres Studiums zu erstellen sind. Um den Studierenden attraktive und praxisnahe Themenstellungen bieten zu können und sie damit auf ihre späteren beruflichen Herausforderungen vorzubereiten ist eine Kooperation auf dieser Ebene für alle Beteiligten von Vorteil. Dabei lassen sich grundlegend die folgenden Formen der Abschlussarbeit unterscheiden:

Forschungsorientierte Arbeiten, welche der Erarbeitung von Innovationen in neuen Themenfeldern dienen
Evaluationen und Marktanalysen, welche Aussagen über den State-of-the-Art in ausgewählten Märkten bzw. Branchen und auch ggf. Aussagen über zukünftige Entwicklungen ermöglichen
Konzeptionelle und prototypische Gestaltung von Business Intelligence-Systemen

Die Betreuung der Arbeit erfolgt dabei grundsätzlich durch den Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der Ruhr-Universität Bochum. Das Vorgehen im Rahmen des konkreten Kooperationsprojektes wird dabei jeweils individuell abgestimmt. Auch die Möglichkeit der finanziellen Unterstützung von Abschlussarbeiten wird individuell auf das jeweilige Projekt abgestimmt. Arbeiten im Bereich der Business Intelligence werden von allen Mitgliedern des RuCCBI entsprechend der jeweiligen Forschungsbereiche betreut.

UnternehmenskooperationenUnternehmenskooperationenUnternehmenskooperationen

Das RuCCBI schließt durch diverse Projekte die Lücke zwischen Theorie und Praxis. Dabei können die Unternehmenskooperationen unterschiedlich ausgestaltet sein. Zum einen laden wir Unternehmen ein, Vorträge zu fachspezifischen Themen innerhalb einer Vorlesung zu halten. Zum anderen werden jedes Semester praxisbezogene Projekte durchgeführt, um einerseits für Studierende eine praxisnahe Ausbildung zu ermöglichen und andererseits den Unternehmen neueste Entwicklungen der Forschung aufzuzeigen. Geleitet durch eine Fragestellung auf Basis konkreter Anforderungen des Partnerunternehmens, erarbeiten die Mitarbeiter des RuCCBI in Zusammenarbeit mit Studierenden konkrete Ergebnisse, die sich direkt verwerten lassen oder als Grundlage für Nachfolgeprojekte dienen. Derartige Projekte lassen sich innerhalb von BI-Praktika, Studienprojekten oder Abschlussarbeiten durchführen. Gegenstand bisheriger Unternehmenskooperationen war z.B.:

die Erarbeitung von Konzepten für die Gestaltung von BI-Lösungen,
die Evaluierung verschiedener BI-Werkzeuge oder
die konkrete Implementierung moderner und innovativer BI-Anwendungen.

Weiterhin sind auch langfristige Kooperationen möglich, in denen beispielsweise Mitarbeiter des RuCCBI regelmäßig im Unternehmen vor Ort sind und an aktuellen Fragestellungen mitarbeiten. Falls Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, kontaktieren Sie uns bitte, um unverbindlich die Möglichkeiten einer Kooperation zu besprechen.
Zum Anfang der Seite | Zur Startseite